Rollenspiele

hier dürft ihr euren rollenspielbedürfnissen nachkommen, aber achtet bitte auf FSK 12!!!!


    Streets Life

    Teilen
    avatar
    Lumina
    Admin

    Anzahl der Beiträge : 1720
    Anmeldedatum : 24.09.10

    Streets Life

    Beitrag von Lumina am Mi Nov 03, 2010 10:58 pm

    wir wissen worums geht^^


    Name:Alexi
    Alter: 17
    Bildquelle: sweetandtalented.com


    Name: Shane
    Alter: 19
    Bildquelle: sweetandtalented.com


    avatar
    Lumina
    Admin

    Anzahl der Beiträge : 1720
    Anmeldedatum : 24.09.10

    Re: Streets Life

    Beitrag von Lumina am Mi Nov 03, 2010 11:02 pm


    Es war ein Tag wie jeder andere.Die Nacht war bitter kalt gewesen und in dem baufälligem Gemäuer hatte es so sehr gezogen,dass ich zu zittern begonnen hatte.Das Haus,in dem ich jede Nacht schlief,war baufällig,doch die Stadt kümmerte sich nciht weiter darum,weshalb ich noch einen sicheren Unterschlupf vor Niederschlägen und Ähnlichem hatte.
    Langsam rappelte ich mich auf,spürte,wie meine Beine zu wackeln begonnen und auch meine Hände zitterten.Ich brauchte etwas.Doch nicht irgend etwas,sondern Stoff.Ja,richtig.Ich benötigte Crystal,was die Nerven beruhigte.Doch Extecie war billiger und konnte Crystel auch sehr gut ersetzen.Da hingegen war Kokain teurer.Modedroge...
    Also riss ich mich zusammen und verließ den Raum,um dir die leeren Angeln zu laufen,um in meinem Versteck nach dem Stoff zu suchen.
    avatar
    W.h.a.t.e.v.e.r

    Anzahl der Beiträge : 14
    Anmeldedatum : 03.11.10
    Alter : 23
    Ort : Wacken

    Re: Streets Life

    Beitrag von W.h.a.t.e.v.e.r am Do Nov 04, 2010 7:27 pm



    Gähnend reckte ich mich in meinem gemütlich, kuscheligen Bett, als ich bereits früh morgens aufwachte. Schlaftrunken rieb ich mir die Augen und sah mich um. Die Sonnenstrahlen erstreckten sich am Horrizont. Es konnte noch nicht spät am Morgen sein.
    Leise schlüpfte ich aus dem Bett und schlüpfte Lautlos in meine Enge Designer Jeans. Als Oberteil wählte ich eines meiner Lieblings Pulli. Zum Schluss machte ich noch einen Zwischenstopp im Bad, ehe ich mir einen 20iger in die Hose schob und nach Unten schlich. Wenn mich Mom oder dad erwischten, wäre ich geliefert. Aber da Mom höchst wahrscheinlich noch schläft und Dad in seinem Büro vertieft ist, wird es kein problem sein.
    Grinsend schnappte ich mir meine Stiefel und zog sie, nachdem ich die Hintertür geschlossen hatte, an.
    Erleichtert atmete ich aus und schlich ums Haus herum, ehe ich meine Beine in die Hand nahm, und los sprintete. Lachend hielt ich an der Bushaltestelle und warf mit einer lockeren Handbewegung mein Haar nach hinten. Jetzt bin ich für die nächsten Stunden erst einmal frei.
    Mein Magen meldete ich und ich hielt nach meinem Kiosk Ausschau. Zwar war ich vom Luxus verwöhnt, doch kein warmes Getränk war an jedem Morgen besser als die von Pimp. Achtsam lief ich über die Straße und grinste meine alte Freundin an, die einen Teilzeitjob hier belegte. Diese wusste bereits was ich wollte und schob mir keine 10 Sekunden später einen heißen Kakao entgegen. Danach noch ein Brezel. Herzhaft biss ich hinein und spülte es mit einen Schluck Kakao herunter. „Guten morgen.“, begrüßte ich sie und begann zu strählen. Der Tag begann fantastisch. Die Sonne reflektierte sich im schnee und schien herrlich warm auf meinen Rücken.
    avatar
    Lumina
    Admin

    Anzahl der Beiträge : 1720
    Anmeldedatum : 24.09.10

    Re: Streets Life

    Beitrag von Lumina am Do Nov 04, 2010 7:49 pm


    Wenige Minuten später hatte ich mit zittrigen Händen und nervösem Gefühl die Niesche von den Brettern befreit,die Staubend auf den Boden fielen.Ich ergriff das kleine Plastiktütchen mit den Fingerspitzen und öffnete es,ehe ich eine Pille rausnahm und diese kurz darauf runterschluckte.Das Tütchen schloss ich wieder,vergrub es tief in meiner inneren Brusttasche der Jacke und schloss diese,denn ich brauchte diesen Stoff,er war wichtig und mein Leben.Nachdem ich auch das Extecietütchen verstaut hatte,verließ ich das baufällige Haus und machte mich auf den Weg nach etwas Essbarem.Viel würde ich nciht brauchen,mein Magen war es gewöhnt,nicht viel zu bekommen.Und während die Droge ihren Sinn erfüllte und es sich anfühlte,als würde es im ganzen Körper Zuckerwatte umsonst geben,lief ich entspannt weiter und kickte einen kleinen Stein über den Weg.
    avatar
    W.h.a.t.e.v.e.r

    Anzahl der Beiträge : 14
    Anmeldedatum : 03.11.10
    Alter : 23
    Ort : Wacken

    Re: Streets Life

    Beitrag von W.h.a.t.e.v.e.r am Do Nov 04, 2010 8:34 pm



    Lachend unterhielt ich mich mit Sara und hielt das warme Getränk fest umschlossen. Das Brezel war schon längst aufgegessen. Hin und wieder traf ein Kunde ein. Alle hatten sich ganz warm eingepackt mit Mütze, Schal und Handschuhen. Mir reichten lediglich mein Pulli und ein flauschiger, modischer, Schal.
    „Hast du heute Abend noch Zeit? Könnte mal wieder einen Kinobesuch gebrauchen.“, verriet ich ihr und grinste fiel sagend. Sara gab dem älteren Mann noch das letzte Restgeld, dann wandte sie sich an mich.
    Der Herr rollte gemütlich seine Zeitung auf und schob sie in die Tasche seines Mantels. Etwas angewidert senkte ich den Blick. Bei seinem lächen erschienen gammelige Zähne. Dazu roch er noch ziemlich unangenehm und war von Dreck übersäht.

    avatar
    Lumina
    Admin

    Anzahl der Beiträge : 1720
    Anmeldedatum : 24.09.10

    Re: Streets Life

    Beitrag von Lumina am Do Nov 04, 2010 8:41 pm


    Ich setzte meinen Weg fort,lief in den Stadtpark und fand dort einige Leute,mit denen ich shcon öfter zu tun gehabt hatte.Ja,die Straßen waren zwar groß und unübersichtlich,aber dennoch kannten sich alle Straßenbewohner sehr gut.Also gesellte ich mich zu ihnen,wurde kurz darauf begrüßt und gleich mit einbezogen.Es stand wieder einmal ein Raub an.Zu verlieren hatten wir nichts und selbst wenn sie uns einbuchteten,dann hatten wir wenigstens ein Dach über dem Kopf und zu essen.Nur die Drogen bekamen wir nicht,aber das war egal.Hauptsache überleben!
    Es war wieder einmal ein Haus in dem Reichenviertel,in dem es nur so vor Geld stank.tagsüber waren dort die Anlarmanlagen ja aus,da die Hausmädchen vorort waren und alle der Meinung waren,es würde ncihts passieren.Aber auch hier geschahen solche Dinge wie Einbrüche und das nicht selten.
    avatar
    W.h.a.t.e.v.e.r

    Anzahl der Beiträge : 14
    Anmeldedatum : 03.11.10
    Alter : 23
    Ort : Wacken

    Re: Streets Life

    Beitrag von W.h.a.t.e.v.e.r am Do Nov 04, 2010 8:56 pm




    Ich unterhielt mich noch eine ganze zeit mit meiner Freundin, doch dann musste ich weiter. Ich wollte noch einmal schnell in die Innenstadt um nach einem Buch zu gucken, ehe es zu Hause streit geben würde.
    Also verabschiedete ich mich und lief Richtung Park, durchquerte ihn einmal und ging direkt auf die Buchhaltung zu.

    Spul … spul … spul …


    Der Abend war ein voller Erfolg. Sara und ich hatten den besten Film des Jahres gesehen und verließen ihn grinsend. „OHHH! Brian ist ja sooo süß!“, schwärmte die Blondine neben mir und ich stieß sie kichernd an. „Geht’s noch lauter?“, fragte ich sie und sie errötete. „Na ja. Denn bis morgen.“, sagte sie zu mir und ich nickte, ehe ich mich von ihr verabschiedete und nach Hause lief. Es war ziemlich Kühl und ich vergrub mein Kinn im Schal. Plötzlich hörte ich klirrende Geräusche und spannte jegliche Muskeln an. Was war das?
    Ängstlich sah ich mich um und erspähte Lichtkegel im Ryan’s Haus. Was war da los?
    Zögernd sah ich aus das prächtige Haus und bemerkte den Jungen Mann, nicht all zu weit weg von mir, nicht.
    avatar
    Lumina
    Admin

    Anzahl der Beiträge : 1720
    Anmeldedatum : 24.09.10

    Re: Streets Life

    Beitrag von Lumina am Do Nov 04, 2010 9:00 pm


    Der Einbruch war geplant und wir waren vor Ort."Alle bereit?",wurde in die Runde geflüstert und da niemand etwas einwand,ging es los.Ich versteckte mich wie immer im Schatten,da ich der Einzige war,der laut Pfeifen konnte und in der Dunkelheit noch eine relativ uneingeschränkte Sicht hatte.Nochdazu hatten wir alle etwas genommen...
    Also hatte ich meinen Kopf in der schwarzen Kapuze versteckt,sah immerwieder auf die kleine Uhr,die ich bei mir trug und wurde mit der Zeit nervöser.Immer wieder schwiffen meine Blicke ab,bis die Mannschaft endlich mti Beute zurück kehrte.
    avatar
    W.h.a.t.e.v.e.r

    Anzahl der Beiträge : 14
    Anmeldedatum : 03.11.10
    Alter : 23
    Ort : Wacken

    Re: Streets Life

    Beitrag von W.h.a.t.e.v.e.r am Do Nov 04, 2010 9:09 pm




    Nun wurde es mir doch zu Bunt. War das etwa ein Einbruch?
    Gerade wollte ich zu meinem Handy greifen, da erspähte ich eine gestallt im schatten. „Hallo Sie!“, rief ich. Doch er hörte mich nicht. Mit 4 schritten stand ich vor ihm und gerade kam eine Meute Junge. „Was ..“, stammelte ich, hatte die Hand immer noch gehoben, da ich den Jungen Mann antippen wollte und schüttelte energisch den Kopf. „HEY Du da!“, was macht ihr da!“, rief ich wütend und war über meinen Mut erschrocken. Normalerweise machte ich mir sofort in die Hose. Doch es konnte auch daran liegen, da dass das Haus meines Besten Freundes war.
    avatar
    Lumina
    Admin

    Anzahl der Beiträge : 1720
    Anmeldedatum : 24.09.10

    Re: Streets Life

    Beitrag von Lumina am Do Nov 04, 2010 9:16 pm


    Ich hörte eine Stimme,fuhr herum und blickte in ein Gesicht.Ein Mädchen,was hier in der Gegend wohnen musste und lieber verschwinden sollte.Sie war Augenzeuging,was in unserer Hinsicht für sie ncihts Gutes bedeutete.Ich zog also die Augenbrauen zusammen und blickte sie mürrisch an."Verschwinde und vergiss,was du gesehen hast!",zischte ich leise,ehe ich schnelle Schritte hinter mir hörte und sehen konnte,wie die anderen flüchteten."Geh lieber nach Hause zu Mami und Papi!",fügte ich hinzu,ehe auch ich einfach so verschwand und sie zurück lies.Mir war ihr hübsches Geischt nciht entgangen,die wohlgeformten Augen,diese süße Nase... Doch sie war eine von diesen Schnöseln und ganz und garnicht das,was wir rbauchen konnten... es sei denn...
    Ich brach den Gedanken einfach ab und folgte der Gruppe fluchtartig,die an der nächsten Ecke auf mich gewartet hatte,um dann mit mir weiter zu laufen.
    avatar
    W.h.a.t.e.v.e.r

    Anzahl der Beiträge : 14
    Anmeldedatum : 03.11.10
    Alter : 23
    Ort : Wacken

    Re: Streets Life

    Beitrag von W.h.a.t.e.v.e.r am Do Nov 04, 2010 9:41 pm



    Verdattert sah ich dem Jungen nach. Was war das denn? Ich solle es vergessen? Hallooohoo? Er hatte gerade Eingebrochen! Zumindest Hilfe geleistet! Wütend über dieses Erkenntnis lief ich weiter. Doch irgendetwas hinderte mich daran, die Polizei zu rufen. War es sein äußerst attraktives Gesicht? LEXI! Ermahnte ich mich Gedanklich. Er war ein Verbrecher! So etwas darfst du nicht denken!
    Mit gemischten Gefühlen ging ich die letzten Meter bis nach mir zu Hause und schmiss die Schuhe Achtlos in die Ecke. Danach ging ich, ohne ein Wort zu sagen in mein Zimmer.
    Immerhin musste ich mich noch für die Party umziehen. Vielleicht konnte mich dies auf andere Gedanken bringen.
    Und ehe ich mich versah steckte ich in einem äußerst engen und tief ausgeschnittenen Kleid. Zufrieden musterte ich mich im Badezimmer Spiegel, als ich meine Haare schick hochgesteckt hatte. Zu dem Kleid entschied ich mich für Pömps, um etwas größer zu wirken, und eine dünne Jacke.
    Danach verschwand ich wieder aus der Tür ohne das sich meine Eltern sorgten.
    Auf direktem Wege ging ich zur Party und war innerhalb von 15 Minuten da. Es war relativ fiel los. Junkies, so wie gehobenen Gäste. Kopfschüttelnd sah ich zu den Jungs und Mädchen, die in der Ecke saßen und Pulver schnieften. Wie konnte man nur so weit absinken?
    avatar
    Lumina
    Admin

    Anzahl der Beiträge : 1720
    Anmeldedatum : 24.09.10

    Re: Streets Life

    Beitrag von Lumina am Do Nov 04, 2010 9:46 pm


    Nachdem wir die Beute geteielt und eingetauscht hatten,war wieder genügend Geld da,um sich Stoff zu holen.Ich musste sehen,wie das Angebot heute stand,denn auch bei den Drogen gab es wechselnde Preise.Ich warf mir noch eine Crystalpille ein und machte mich auf den Weg zur Party,wo mein Dealer unterwegs war.Dort machte er größeres Geld.
    Dort angekommen kam ich ohne Probleme rein und hatte meinen Dealer auch schnell gefunden.Nur kurz darauf konnte ich meinen Stoff verstauen und verschloss die Tasche in der Jacke wieder sorgsam.Das Zeug war wichtig...
    avatar
    W.h.a.t.e.v.e.r

    Anzahl der Beiträge : 14
    Anmeldedatum : 03.11.10
    Alter : 23
    Ort : Wacken

    Re: Streets Life

    Beitrag von W.h.a.t.e.v.e.r am Do Nov 04, 2010 9:53 pm



    Die Party war so lala. Sara hatte keine zeit, die anderen sah ich ebenfalls nicht und endlose Typen baggerten mich an, die total nach Alkohol oder Schweiß stanken. Angewidert wandte ich mich von ihnen ab und drehte eine kleine Runde. Dabei entdeckte ich einen Jungen, der meine Aufmerksamkeit auf sich zog. Er kam mir so bekannt vor … Natürlich! Der Einbrecher, erinnerte ich mich und lief Schnur stracks auf ihn zu. „Hey.“, sagte ich zuckersüß und lächelte liebevoll, ehe ich sanft auf seine Schulter tippte und wartete bis er sich umdrehte. So schnell kam er zu mindestens mir nicht davon.
    Doch ohne abzuwarten ob er mich hörte oder nicht, drückte ich ihn gegen einen Baum. Na ja. So gut es mir eben gelang. Obwohl er sicherlich stärker war.
    Mit funkelnden Augen sah ich zu ihm empor. „Man sieht sich immer 2 mal im leben.“, flüsterte ich totalen Müll.
    avatar
    Lumina
    Admin

    Anzahl der Beiträge : 1720
    Anmeldedatum : 24.09.10

    Re: Streets Life

    Beitrag von Lumina am Do Nov 04, 2010 9:55 pm


    Ich wurde angequatscht,war gereizt und wollte jetzt nciht reden,weshalb ich die zierliche Hand fast von meiner Schulter geschlagen hätte und kurz darauf mit einem erbärmlichem Druck gegen einem Baum stand."Und das waren für dich zwei Male zu viel,Kleines!",erwiderte ich,stieß sie von mir und ging vor,denn cih war mir sicher,sie würde folgen.Doch ich wollte mit so einer schnösel Ziege nichts zu tun haben.Außerdem war ich für sie nur ein Junkie!
    avatar
    W.h.a.t.e.v.e.r

    Anzahl der Beiträge : 14
    Anmeldedatum : 03.11.10
    Alter : 23
    Ort : Wacken

    Re: Streets Life

    Beitrag von W.h.a.t.e.v.e.r am Fr Nov 05, 2010 8:55 pm



    „Hey!“, rief ich ihm nach und machte mir
    über seien ‚agression’ gar keinen Kopf. Erst recht nicht damit, was mir alles
    passieren könnte. „Was …“, stammelte ich, da ich nicht wusste was ich
    hätte sagen könne. Grimmig sah ich zu Boden, ballte meine Hände und war
    entschlossen ihm nach zu rennen. „Warte!“, rief ich ihm nach. „BOA, warte!“,
    wiederholte ich sichtlich angenervt.


    Ich brachte wieder einen Mut
    zusammen, der mcih erschauern ließ. Er hatte schlechtes begonnen. Hatte
    wahrscheinlich ein Messer in der Tasche und ich hatte nichts besseres zu tun,
    als ihm zu folgen. Große klasse.


    Räuspernd hatte ich ihn eingeholt und lief neben ihm her. Er faszinierte
    mcih auf einer Art und weise, die ich noch nie gespürt hatte. „Was war das da.
    Worhin?“, wollte ich nun doch von ihm wissen.
    avatar
    Lumina
    Admin

    Anzahl der Beiträge : 1720
    Anmeldedatum : 24.09.10

    Re: Streets Life

    Beitrag von Lumina am Fr Nov 05, 2010 9:21 pm


    "Das geht dich ncihts an und du sollst dich darauß halten!Sonst passieren schlimme Dinge mit dir.Und wir wollen doch Mami und Papi keine Sorgen machen!?",ich hatte mich abrupt zu ihr umgedreht und blickte sie nun unheimlich lächelnd an.Sie sollte mich in Ruhe lassen,allein mit meinem Stoff und meinem Leben,bis das Crystal die Kontrolle übernahm und mich irgend wo im Kalten sterben lies.
    avatar
    W.h.a.t.e.v.e.r

    Anzahl der Beiträge : 14
    Anmeldedatum : 03.11.10
    Alter : 23
    Ort : Wacken

    Re: Streets Life

    Beitrag von W.h.a.t.e.v.e.r am Fr Nov 05, 2010 9:38 pm



    „OH doch, das geht mich sehr
    wohl etwas an!“, zischte ich wütend und sein unverschämtes Lächeln war mir
    nicht entgangen. Fühlte er sich jetzt sonst wie toll? Testosteron gesteuerter Kerl
    ..

    Grimmig verschränkte ich die
    Arme in einander und funkelte ihn an. „Und was würde passieren, wenn ich
    fragen darf?“, wollte ich von ihm wissen. Es ging mir tierisch auf die Nerven,
    wie er mit mir sprach. Er tat regelrecht so, als wäre ich ein verwöhntes
    Püppchen, das nicht ohne Mammi und Pappi konnte.


    „Sei froh, dass ich nicht
    die Polizei gerufen hatte. Ach. Wenn ich es mir so überlege. Ich könnte sie
    immer noch anrufen.“, flüsterte ich leise und versuchte ihn so zu drohen.
    Natürlich hatte ich wahnsinnig Schiss, dass er irgendetwas tun würde. Doch
    davon ließ ich mir nichts anmerken.


    Zuletzt von W.h.a.t.e.v.e.r am Fr Nov 12, 2010 8:26 pm bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
    avatar
    Lumina
    Admin

    Anzahl der Beiträge : 1720
    Anmeldedatum : 24.09.10

    Re: Streets Life

    Beitrag von Lumina am Fr Nov 05, 2010 9:49 pm


    "Dann bitte,ruf die Polizei udn wenn du dich danach besser fühlst,dann hat Miss 'Ich muss alles wissen' ja kein schlechtes Gewissen mehr!Und wenn sie nciht ihren vorlauten Mund hält,fühle ich mich gezwungen dir deutlicher zu erklären,dass du dich fern halten sollst!",zischte ich sie an,verengte die Augen und ballte meine Hände schon angespannt zu Fäusten,wobei ich sie jedoch nciht schlagen würde.Mädchen schlug ich nciht.Mochte sie vorlaut sein,aber Mädchen schlug ich nie!
    Also drehte ich mich um und entfernte mich, suchte Schutz in der Dunkelheit,um mir etwas einwerfen zu können.
    avatar
    W.h.a.t.e.v.e.r

    Anzahl der Beiträge : 14
    Anmeldedatum : 03.11.10
    Alter : 23
    Ort : Wacken

    Re: Streets Life

    Beitrag von W.h.a.t.e.v.e.r am Fr Nov 05, 2010 10:07 pm




    Wütend verschränkte ich die
    Arme und ließ ihn verschwinden. Jah. Warum eigentlich nicht. Hätte er sich
    anständiger benommen, hätte ich dies vielleicht nicht getan. Doch .. vielleicht
    lernte er so etwas dazu.

    Seufzend drehte ich mich um.
    Meine Schuhe gaben ein gleichmäßiges Geräusch auf dem Asphalt, während ich die
    kurze Nummer der Polizei meldete.

    Eine Männerstimme meldete
    sich und ich berichtete alles, was ich wusste. Allerdings mit gedämpfter
    Stimme. Es musste ja nicht jeder mithören. Dieser meinte, ich sollte morgen unbedingt bei
    der Polizei vorbei kommen um genauere Daten anzugeben.
    avatar
    Lumina
    Admin

    Anzahl der Beiträge : 1720
    Anmeldedatum : 24.09.10

    Re: Streets Life

    Beitrag von Lumina am Fr Nov 05, 2010 10:13 pm


    Da ich nun nichtmehr von diesem vorlautem Gör verfolgt wurde,begab ich mich zurück in das alte gebäude,was weit entfernt stand,abgelegen von allem.Dort verkroch ich mich wieder in die Ecke,in der ich auch letzte Nacht geschlafen hatte und schob mir noch eine Pille ein,ehe ich die Tüte verstaute und mich dann auf den staubigen Boden fallen lies,um endlich Ruhe zu finden.
    avatar
    W.h.a.t.e.v.e.r

    Anzahl der Beiträge : 14
    Anmeldedatum : 03.11.10
    Alter : 23
    Ort : Wacken

    Re: Streets Life

    Beitrag von W.h.a.t.e.v.e.r am Fr Nov 12, 2010 8:58 pm



    Irgendwann hatte ich es nach Hause geschafft, obwohl ich überhaupt keine Ahnung hatte, wie. Das letzte, was mir in den Sinn kommen wollte, war der blöde Tequila. Oh mann. Brummt mir der Schädel. Langsam erhob ich mich und sah mich um. Ich lag, samt mein Paryoutfit, mitten auf der Couch. Verflucht, was ist passiert? Erschöpft zog ich mich an den Polstern hoch und lauschte. Anscheinend waren Ma und Pa noch nicht wacht, oder mich hatte noch keiner gesehen!
    So schnell cih konnte schlüpfte ich in meine Unterwäsche und sprintete nach Oben. Mal am Rande. Die Treppe hat wirklich viele Treppen un kurven.
    Also ließ ich mich schnaufend im badezimmer nieder. Erst, nach einer erholungspause konnte ich mich dazu bewegen auf zu stehen und zu duschen.
    avatar
    Lumina
    Admin

    Anzahl der Beiträge : 1720
    Anmeldedatum : 24.09.10

    Re: Streets Life

    Beitrag von Lumina am Fr Nov 12, 2010 9:07 pm


    Die Nacht war bitter kalt gewesen und das Crystal in mir hatte zusammen mit der Kälte und dem Wind mein Leben aus mir ziehen wollen.Die Droge sollte man nciht draußen konsumieren und erst recht nicht im Winter,denn dann kämpfte alles gegen einen und man verlor die Beherrschung,man starb.
    Zitternd konnte ich den ersten Sonnenstrahl spüren,der eine solche Wärme mit sich brachte,dass sie sich unglaublich gut auf der Haut anfühlte und meine Wange zu streicheln begann.Doch mein Körper verlangte nach etwas anderem,als Zärtlichkeit.Crystal.Wackelig schaffte ich es,mich hinzusetzen,lehnte mich gegen die Wand hinter mir,um etwas Halt zu finden und suchte das Tütchen in meiner Jackentasche,was ich bald gefunden hatte.Nur wenige Sekunden später hatte ich mir etwas eingeworfen und konnte nach einigen Minuten spüren,wie die Droge sich in meinem Körper breit machte.
    avatar
    W.h.a.t.e.v.e.r

    Anzahl der Beiträge : 14
    Anmeldedatum : 03.11.10
    Alter : 23
    Ort : Wacken

    Re: Streets Life

    Beitrag von W.h.a.t.e.v.e.r am Mi Jan 12, 2011 10:24 pm








    Zeit verging. Die Polizei
    hatte mich schon längst verhört. Doch was aus dem geheimnisvollen und äußerst unfreundlichen
    Verbrecher geschah, wusste ich nicht. So machte ich mich wie jeden morgen mit
    einer Dusche Wach, um nur 30 Minuten angezogen vorm Spiegel Stand und mich Schminkte.
    Nachdem ich der Meinung war, das ich gut genug aussah, zog ich noch einmal
    meine Hotpan zureckt, ehe ich nach unten verschwand und in meine heiß geliebten
    Manolo Blahnik thong
    Sandalen
    schlüpfte.Anschließend trat ich vor
    die Tür und lief die lange auffahrt entlang. Einer meine Freunde wollte mich
    heute mit zur Schule nehmen, sodass ich nicht gezwungen war den lästigen Bus zu
    nehmen. Und keine 2 Minuten später stieg ich in den Sportwagen.

    Gesponserte Inhalte

    Re: Streets Life

    Beitrag von Gesponserte Inhalte


      Aktuelles Datum und Uhrzeit: Mi Nov 14, 2018 7:16 am